Humus – Human – Humor – Humility – Hope

Ein Kunstprojekt von internationalen Künstler/innen – gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern verschiedenster Schulen und Schulstufen. Unsere Kreativlehrerin Mag. Elisabeth Mayr hat sich zum Ziel gesetzt, mit diesem Projekt auf Missstände aufmerksam zu machen. Wie die Abholzung der Regenwälder, die Umweltverschmutzung oder der Plastikmüll. Gleichzeitig soll jedoch auch die Schönheit und Einzigartigkeit unserer Erde aufgezeigt werden. Und dass wir unseren Lebensraum achten und ehren sollen.

Die Erde ist unser Lebensraum und wir sollen sie achten und ehren.

HUMUS – HUMAN – HUMOR – HUMILITY – HOPE

In den letzten Jahrzehnten hat ein entsetzlicher Ressourcen-Raubbau stattgefunden, getrieben von Habgier und Macht: Abholzung der Regenwälder, Umweltverschmutzung, Plastikmüll, u.a.
Wir wollen mit unserem Projekt auf die Missstände aufmerksam machen, aber gleichzeitig auch auf die Schönheit und Einzigartigkeit unserer Erde hinweisen.

Internationale Künstler/innen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die sich seit Jahren intensiv mit diesem Thema befassen, kommen im Frühjahr 2020 nach Innsbruck, um in Form von verschiedenen Workshops unsere Schüler/innen beim kreativen Schaffen zu unterstützen.

Die entstandenen Werke unserer Schüler/innen und Künstler/innen werden im März 2020 in der Galerie Nothburga und HTL-Galerie ausgestellt, um sie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Beteiligte Künstler/innen:
Miroslava Ledo (Venezuela), Zhanghong Liao (NL/China), Cheikh Niass (Senegal), Anto Lloveras (Spanien), Aisling Sareh Haghshenas (Iran), Hala Twal (Jordanien), Igor Gaidai (Ukraine)

Beteiligte Schulen:
Kath. BAFEP, KORG Kettenbrücke, Mittelschule Kettenbrücke, BORG Innsbruck, Volksschule Kettenbrücke, Volksschule Kolsass, BG/BRG Kufstein

Über bereits durchgeführten Projekte kann man sich auf unserer HOMEPAGE informieren:
www.world-wide-west.net’

Mag. Elisabeth Mayr