Advent und das gute Stroh des Tages

Im Festsaal ist es dunkel. Ein Bild auf der Leinwand kündigt es an: Der Advent ist da. Die erste Kerze brennt.
So stimmen wir uns ein in die kommenden Tage bis Weihnachten. Mit Liedern, einem szenischen Spiel und einer Krippe in unserer Mitte. Einer Krippe, die uns durch die Zeit begleiten wird und in die jede und jeder von uns etwas Stroh reingeben kann. Warum und wozu?

Das gute Stroh des Tages
Die Krippe war ganz leer, als wir sie im Eingangsbereich unserer Schule aufstellten. Doch Tag für Tag wird sich die Krippe nun mit Stroh füllen. Das Stroh steht für gute Handlungen oder Worte gegenüber unserer Mitmenschen.
Jeder von uns ist in diesem Advent eingeladen, eben dies zu tun. Leg ein bisschen Stroh in die Krippe, wenn du andere mit deinen Handlungen oder Worten ein bisschen unterstützen konntest.
Jeder für sich allein kann das nicht schaffen. Ein einzelner Strohhalm macht kein sehr weiches Bett, doch viele zusammen bereiten die Krippe gut auf die Geburt von Jesus vor!