Auslandspraktikum Italien

Sieben Schülerinnen der 4A absolvieren derzeit ihr Auslandspraktikum in Florenz. Dieses Praktikum wird von Lehrpersonen der Schule organisiert. Das EU-Projekt Erasmus+ unterstützt und fördert diese Praktika.
Drei Wochen (inklusive der Semesterferien) verbringen die jungen Frauen in einer elementarpädagogischen Einrichtung, um dort Erfahrungen in der Praxis zu sammeln. Der Kindergarten bietet ein zweisprachiges Konzept an. Das heißt, die Bildungsangebote und der sprachliche Alltag finden sowohl in Italienisch wie auch in Englisch statt. Sehr interessant und lehrreich für unsere Mädchen.
In der Freizeit besuchen die Schülerinnen eine Sprachschule. Dort werden die eigenen sprachlichen Fertigkeiten verstärkt gefördert und vertieft. Und nachdem im Auslandspraktikum auch Land und Leute kennengelernt werden sollen, leben sie in ausgewählten Gastfamilien, die sich sehr um unsere Schülerinnen kümmern.
Und wie man sehen kann, das vergangene Wochenende nützten die Mädchen, um einen Ausflug nach Pisa zu unternehmen, von wo sie uns ganz herzliche Grüße geschickt haben.