Was auch noch wichtig ist: UNSERE WELT!

Corona als schulisches Jahresmotto?

Bald könnte man das glauben, so stark und langwierig wirkt sich diese Pandemie auf das Leben von uns allen aus! Die gute Nachricht ist aber: Wir waren schneller und haben uns schon längst ein Motto überlegt, das wir nun bereits das zweite Schuljahr immer wieder im Unterricht bearbeiten: Es sind die 17 SDGs, also die 17 Zielformulierungen der Vereinten Nationen. Sie bringen seit 2015 das Anliegen zum Ausdruck, ökologisches Gleichgewicht, soziale Gerechtigkeit und ökonomischen Fortschritt zu verbinden. Nachhaltigkeit muss mehr als ein Schlagwort in der Gesellschaft werden, um echten Einsatz für eine gesunde Umwelt zu zeigen!

Die beiden vierten Klassen haben sich im Distance-Learning im Fach Praxis damit auseinandergesetzt, wie Nachhaltigkeit in Lernorten wie Kinderkrippen und Kindergärten umgesetzt und gelebt werden kann. Zu Beginn steht aber immer die Frage an sich selbst: Wie kann ich als Jugendliche/r an der Gestaltung einer nachhaltigen Welt mitwirken, wie schauen meine eigenen täglichen kleinen Entscheidungen dahingehend aus?

Anhand von fünf Begriffen bzw. Nachhaltigkeitsstrategien begutachteten die Schüler/innen ihren Alltag und sammelten einfache, schnell umsetzbare Tipps, hier nur einige davon:

WENIGER: Elektrische Geräte ausschalten, wenn ungebraucht. Während des Zähneputzens kein Wasser rinnen lassen. Urlaubsziele auswählen, die mit dem Zug erreichbar sind.

NATÜRLICHER: Öfter beim nahen Bauernhof einkaufen. Wäsche aufhängen statt in den Trockner zu geben. Deko aus Naturmaterialien statt aus Plastik.

ERGIEBIGER: Dinge am Flohmarkt kaufen und verkaufen. Abgelaufene Produkte überprüfen und nicht gleich wegwerfen. Scheinbar Wertloses für den Kindergarten sammeln.

LÄNGER: Haltbare und langlebige Produkte statt Billigware einkaufen. Dinge reparieren statt neu zu kaufen. Stofftasche statt Plastiksackerl verwenden.

GERECHTER: Auf Fair-Trade-Produkte achten. Secondhand-Kleidung kaufen. Wert legen auf regionale Produkte, z.B. Brot vom Bäcker in der Gemeinde.

 

Ist Corona während des Lesens der wertvollen Anregungen unserer Schülerinnen und Schüler zur Nachhaltigkeit kurz in den Hintergrund geraten? Gut so!

 

Bericht von Brigitte Webhofer

 

Erdkugel Apfel I Pixabay 2021