TATENDRANG: der Praxiskindergarten

 Die Newsletter-Rubrik TATENDRANG richtet ihren Fokus regelmäßig auf neue Projekte in Schule und Übungsstätten. Im aktuellen Beitrag  steht der Praxiskindergarten im Mittelpunkt.

Die Menschen sollen feiern und nicht streiten!“ meint die 5 jährige Clara, die den Praxiskindergarten an der BAfEP Kettenbrücke besucht. Ein anderes gleichaltriges Mädchen antwortet auf die Frage, was wichtig ist im Leben, „dass man Wasser hat, sonst verdurstet man.  Es gibt Zuversicht, wenn die, die für die Welt von morgen verantwortlich sein werden, Frieden, Solidarität und die Lebensnotwendigkeit einer gesunden Natur im Zusammenhang mit ihrem Wohlbefinden sehen. Um dem auf der Spur zu bleiben, hat sich das pädagogische Team des Praxiskindergartens heuer für das wichtige und vielfältige Thema „Miteinander für unsere Welt“ entschieden.

Drei Ansatzpunkte unterstützen uns bei der Herangehensweise an unser Jahresmotto:

  • Wir sammeln Beobachtungen in den Gruppen, um die Themen und Interessen der Kinder aufzugreifen. 
  • Unsere gruppenübergreifenden Feste sowie Projekte mit der BAfEP stellen die Fixpunkte während des Jahres dar. 
  • Der Bereich „Ethik und Gesellschaft“ ist die tragende Säule für die alltägliche Arbeit im Kindergarten. Unser Augenmerk liegt dabei verstärkt auf der Vielfalt der Schöpfung, der Inklusion und Partizipation sowie dem demokratischen Handeln.

 

Die Kinder erfahren, welche Faktoren das Miteinander auf unserem Planeten prägen. Dabei wird ihnen bewusst, dass die Befriedigung wesentlicher Grundbedürfnisse der Menschen wie z.B. Nahrung nicht immer schon in dieser Form gegeben war und auch weiterhin nicht überall auf der Welt erfüllt wird. In der bewussten Auseinandersetzung ist es uns Pädagoginnen und Pädagogen ein besonderes Anliegen, dass das Gefühl der Dankbarkeit in den Herzen der Kinder Einkehr halten kann. Den Kindern wird klar: Unsere Handlungen wirken sich auf uns und unsere Umwelt aus. Ziel des Jahresschwerpunktes ist es, den Kindern Verantwortungsbewusstsein dafür zu vermitteln und sie in ihrem Tun zu stärken. Wir sind gespannt, wie sich unser Vorhaben im Lauf des Arbeitsjahres entwickeln wird.

In ersten Gesprächen mit den Kindern zu unserem Motto sammelten wir diese Aussagen:

Der Bericht wurde von Monika Schneider BA und Brigitte Böhnisch BA (beide Pädagoginnen im Praxiskindergarten) verfasst.