Soviel Normalität wie möglich, soviel Sicherheit wie nötig! – FAQ´s zum Alltag in Kindergarten und Hort

Die Sicherheit aller, die in unseren Praxiseinrichtungen spielen und arbeiten, ist uns allen ein großes Anliegen. So wollen wir den Kindern und Ihnen soviel Normalität wie möglich bieten, aber gleichzeitig müssen wir mit vielen Einschränkungen leben.

Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen, die sich in den letzten Tagen ergeben haben.

 

 

Wer darf derzeit den Kindergarten besuchen?

Kinder im letzten Kindergartenjahr und Kinder mit Sprachförderbedarf sollen den Kindergarten besuchen, für sie gibt es besondere Angebote. Kinder, deren Eltern eine Betreuung brauchen dürfen ebenfalls den Kindergarten besuchen.

Wie funktioniert die Anmeldung?

Die Anmeldung ist wöchentlich bis Donnerstag an die/den Gruppenpädagogin/pädagogen per Mail bzw. telefonisch zu richten.

Darf mein Kind in der eigenen Gruppe sein?

Solange die Anzahl der Kinder, die sich gleichzeitig in einem Raum aufhalten dürfen, nicht überschritten wird, ist dies möglich. Ansonsten muss im Anlassfall auf einen anderen Raum ausgewichen werden.

Wie ist die Gartennutzung?

Auch hier gilt derzeit, dass nicht alle Gruppen gleichzeitig in den Garten dürfen!

Wie funktioniert die Jause?

Kinder nehmen ihre Jause in einer eigenen Box inkl. Trinkflasche mit. Die „gesunden“ Jausen können derzeit nicht stattfinden. Kinder dürfen nur in sehr kleinen Gruppen und mit Abstand essen.

Welche Ausflüge, Feste, Exkursionen finden statt?

Es finden keine Ausflüge, Feste, Exkursionen, bei denen ein Fremdkontakt stattfindet, statt. Dies betrifft auch die Waldtage. Kinder müssen von Eltern, bzw. Erziehungsberechtigten an Ort und Stelle gebracht und von dort wieder abgeholt werden.

Dürfen Kinder während der Betreuungszeit Fremdkontakt z.B. Besuch eines Kurses in Anspruch nehmen?

Nein, dies ist derzeit nicht möglich, da im Falle eines Auftretens eines Covid-19 Falles, die „Kontaktkette“ nicht mehr nachvollziehbar ist.

Findet Englisch am Nachmittag statt? Was ist mit der musikalischen Früherziehung?

Englisch am Nachmittag findet in Form von distance learnig statt. Die Aufträge ergehen per Mail an die Eltern. Die musikalische Früherziehung kann ebenfalls nicht stattfinden.

Wie sind die Pädagoginnen/Pädagogen erreichbar?

Alle Pädagoginnen/Pädagogen sind per E-Mail oder unter dem Telefonanschluss des Kindergartens/Hortes zu erreichen. Daher ist eine Kommunikation per Privathandy nicht mehr erforderlich.

Wie schaut es mit den Hygienemaßnahmen im Alltag aus?

Die Kinder waschen sich mehrmals während des Tages die Hände, Tische, Türklinken usw. werden mehrmals täglich, sowohl von unserem eigenen als auch vom Reinigungspersonal desinfiziert.

Wer definiert die Hygienemaßnahmen?

Die Hygienemaßnahmen werden im Hygienehandbuch des Bundesministeriums und durch das Land Tirol definiert. Weiters werden wir von Dr. Nicole Felder, unserer Schulärztin beraten.